Accessibility.Screen_Reader_H1

Deponie Wilsum - Schaffung neuer Deponiekapazitäten

Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Grafschaft Bentheim
CDM Smith trägt dazu bei, die Entsorgungslage für mineralische Abfälle in Niedersachsen zu verbessern.

Am Standort Wilsum wurde mit Planfeststellungsbeschluss von 1985 eine Hausmülldeponie mit dem damaligen besten technischen Standard und einer Sickerwasserkläranlage errichtet. Seit langem ist das Entsorgungszentrum auch um eine mechanisch-biologische-Aufbereitungsanlage zur Vorbehandlung von Hausmüll sowie einem Wertstoffhof und einem Gartenabfallsammelplatz erweitert. Mit der Plangenehmigung wurden die Deponieflächen in den vergangenen Jahren um einen weiteren Deponieabschnitt der Klasse II ergänzt sowie die Herstellung der Oberflächenabdichtung in den älteren Deponieabschnitten festgelegt. Die Übergänge zwischen alten und neuen Abschnitten sind mit einer multifunktionalen Zwischendichtung und die bereits verfüllten Betriebsflächen sukzessive mit temporären Abdichtungen zur Sickerwasserminimierung versehen.

ha
Deponiefläche
Jahre gesicherter Zeitraum der Entsorgung
Baukosten

CDM Smith ist mit der kompletten Planung und Überwachung für den Ausbau des Deponieabschnitts 1c3, der Zwischendichtung sowie der Teilstilllegung der Altabschnitte betraut. Mit der geometrischen Optimierung der Deponieform werden weitere Ablagerungspotentiale erschlossen. Durch die Verwendung von Ersatzbaustoffen aus der Region für Profilierungs-, Entwässerungs- und Rekultivierungsschichten wird neben der Stärkung des Recyclings auch die wirtschaftliche Ausgangslage optimiert.

Mit dem Ausbau des neuen Deponieabschnitts und der sukzessiven Stilllegung der Altabschnitte ist der Standort für die Zukunft gut gerüstet.“
Ulrich Klos, Projektleiter
Ulrich Klos Ulrich Klos
Unser Ziel ist es, wirtschaftliche und anhaltende Lösungen zu schaffen.
Tätig­keits­fel­der

Projekte & Einblicke