Accessibility.Screen_Reader_H1

Verbesserung der Fischmigration im Einzugsgebiet des Lower River Shannon

11. Dezember 2019
Irland
CDM Smith wurde vom irischen Ministerium für Wohnungs­we­sen, Planung und Kommu­nal­ver­wal­tung beauftragt, eine Lenkungs­gruppe zu beraten, die zur Verbes­se­rung der Fisch­mi­gra­tion in Parteen und Ardnacrusha im Einzugs­ge­biet des Lower River Shannon einge­rich­tet wurde.

Dieses wichtige Projekt wird ein Hauptziel erfüllen, das im "River Basin Management Plan" (RBMP) 2018 - 2021 für Irland enthalten ist, welcher die EU-Wasser­rah­men­richt­li­nie umsetzt. Die Steue­rungs­gruppe umfasst öffentliche Einrich­tun­gen und andere Orga­ni­sa­tio­nen, die im Einzugs­ge­biet eine Rolle spielen. Das Projekt wurde als öffentlich-private Part­ner­schaft entwickelt und mehrere Tausende deutsche sowie irische Arbeiter schlossen das ehrgeizige Projekt bereits nach weniger als vier Jahren ab. Aufgrund seiner Größe und Bedeutung war es damals ein Herzstück der nationalen Entwicklung Irlands und ist auch heute noch ein wesent­li­cher Bestandteil der Strom­er­zeu­gungs­ka­pa­zi­tä­ten des Landes.

Die Entwicklung war jedoch mit Umwelt­kos­ten verbunden. Bis in die 1920er Jahre war der größte Fluss Irlands, der Shannon, durch den Lachs besiedelt, aber die Umsetzung des Ardnacrusha-Programms hatte sofortige Auswir­kun­gen auf dessen Fischwan­de­rungen. Der anfängliche Glaube, dass rück­keh­rende, erwachsene Lachse weiterhin den alten Flusskanal nutzen und über das Parteen-Wehr in den mittleren und oberen Shannon gelangen würden, erwies sich als falsch. Es zeigte sich, dass die Ableitung durch das Wasser­kraft­werk Fische in die Leitspur lockte, wo es damals keine Durch­fahrts­mög­lich­keit zum Quellwasser gab. Daher wurde 1959 ein Fischaufzug nach­ge­rüs­tet. Beide Fischer­ei­straßen entsprechen jedoch nicht den modernen, bewährten Verfahren und erleichtern nicht den Durchlass von Mehr­fi­sch­ar­ten, wie die Wasser­rah­men­richt­li­nie gefordert.

Die Arbeit von CDM Smith für die Lenkungs­gruppe wird von einem der führenden euro­päi­schen Experten auf diesem Gebiet, Marq Redeker, geleitet und von technischen Mitar­bei­terInnen aus unseren Büros in Irland und Deutschland unterstützt. Herr Redeker und sein Team werden mit der Steue­rungs­gruppe zusam­men­ar­bei­ten, um mögliche Maßnahmen zur Verbes­se­rung der ökolo­gi­schen Korridore und zur Gewähr­leis­tung des freien Zugangs zu wandernden Fischarten in Ardnacrusha/Parteen vorzu­schla­gen und zu überprüfen. Anschlie­ßend werden die empfohlenen Maßnahmen und Konzepte für die Verbes­se­rung der Fisch­mi­gra­tion im Unterlauf des Shannon-Einzugs­ge­biets ausge­ar­bei­tet. Das öffentliche Engagement wird ein wichtiger Teil des Prozesses sein, und die Lenkungs­gruppe ist beauftragt, dem Minister für Wohnungs­we­sen, Planung und Kommu­nal­ver­wal­tung bis zum 22. April 2020 Bericht zu erstatten.

CDM Smith ist ein weltweit tätiges Ingenieur- und Bauunternehmen in den Geschäftsfeldern Wasser, Umwelt, Infrastruktur, Energie, Bauwerke und Geotechnik. Als unabhängiges Unternehmen in Mitarbeiterbesitz arbeiten wir mit Teamgeist und Leidenschaft für die Zufriedenheit unserer Kunden und meistern mit intelligenten Lösungen die Herausforderungen des globalen Wandels.

Marq Redeker Image Marq Redeker Image
Wir freuen uns auf die deutsch-irische Kooperation